mounteverest.at: Tourenberichte 
 
mounteverest.at: Videos 
 
 
 
 
 
 


 
 

    mounteverest.at: myEverestmounteverest.at: zu Deinen Favoriten hinzufügenadd2Fav mounteverest.at: einem Freund verratenTell it mounteverest.at: als Deine Startseite festlegenals Startseitemounteverest.at: in Deinem Account anmeldenlogin mounteverest.at: registriere Dich auf mounteverest.atregistrieren mounteverest.at: Du brauchst Hilfe?Hilfe?

 mounteverest.at - Startseite / Tourenbeschreibungen / Tourenbeschreibung: Hocheiser via Griesskogel

 
 
 
Hocheiser (via Griesskogel)

nächstes Bild

mounteverest.at: Bilder zur Bergtour > Hocheiser (via Griesskogel)
 
mounteverest.at: .pdf-Download > Bergtour > Hocheiser (via Griesskogel) .pdf-Download dieser Tour
 
mounteverest.at: Tour drucken > Bergtour > Hocheiser (via Griesskogel) Tour drucken
 
mounteverest.at: GOOGLE-Map > Bergtour > Hocheiser (via Griesskogel) GOOGLE-Map dieser Tour
 
Kartenmaterial

 
Führer

 Seehöhe: 3.206 m

Schwierigkeit Aufstieg: mittel

Schwierigkeit Abstieg: mittel

Allgemeines zur Tour:

Der Hocheiser ist einer der zentralen Gipfel der Glocknergruppe und liegt zwischen den 2 Stauseen Tauernmoossee (Stubachtal) und Mooserboden (Kapruner Tal). Alle Zustiege und Varianten auf den Hocheiser bilden sehr schöne Touren mit einem herrlichen Blick auf den Großglockner.

Beeindruckend ist vorallem das Obere Hocheiserkees, welches breit zum Gipfel führt und östlich abfallend einen herrlichen Rücken bildet, auf dem man sommers wie winters leicht auf den Gipfel gelangt.

Das bescheidene, sehr einfach gehaltene Gipfelkreuz des Hocheiser ist nmM. symbolisch für das besondere Gefühl auf diesem zentralen Gipfel zwischen Kitzsteinhorn im N und Hoher Riffl im S zu stehen.

Im Winter ist der Hocheiser als klassische Skitour sehr beliebt, auch weil es mehrere tolle Abfahrten in alle Himmelsrichtungen gibt.

Im Sommer ist neben dieser Tour vorallem der Südgrat eine sehr lohnende Unternehmung.

Charakter:

Der Zustieg auf den Hocheiser über den Grießkogel ist die vergleichsweise am wenigsten aufwendige Möglichkeit, auf den Hocheiser zu gelangen. Mit Ausnahme der Gletscherbegehung ab der Scharte unter dem Grießkogel hat dieser Zustieg fast den Charakter einer Wanderung.

Tourenbeschreibung:

Ich beschreibe hier nur den Zustieg über den Grießkogel. Alle anderen Zustiege / Varianten findest Du als seperate Tour beschrieben auf mounteverest.at, weil es schade wäre, diese hier verkürzt hineinzupacken.

Du solltest unbedingt versuchen, den ersten Bus zu erreichen. Generell sollte man während der Tour nicht allzu brodeln, denn wer den letzten Bus versäumt, muss den weiten Weg hinaus gehen. Die Fahrzeiten am besten beim Busfahrer erfragen. Diese wechseln im Sommer und Herbst.
 
Von der Haltestelle am Mooserboden geht es zunächst auf dem Weg Nr. 734 rechts in südwestlicher Ri. oberhalb der Nassen Wand vorbei an der Erlebniswelt Strom Eis leicht ansteigend am Ende über ein Blockfeld bis zum Beginn des O-Grates auf den Grießkogel, 3.066 m.
 
Je nach Jahreszeit und Schneelage kannst Du auch über den spärlichen Gletscherrest direkt an das untere Drittel des O-Grates gelangen und sparst so Zeit. Nach meinem Wissensstand bedrohen Dich dort keine Spalten (mehr), aber trotzdem Vorsicht und bitte selber verantwortungsbewußt entscheiden.
 
Man folgt dem O-Grat, der vorallem am Ende etwas anspruchsvoller wird hinauf zum Grießkogel, 3.066 m, bzw. einem Punkt wenige Meter südlich des Gipfels des Grießkogels, 3.066 m.
 
Schwindelfreiheit ist nötig, da der Grat am Ende recht schmal wird und es linkerhand hinunter zum Grießkogelkees sowie rechterhand hinunter auf die Reste des Hochweißenfeldkees recht abschüssig ist.
 
Am Ende des O-Grates gelangt man nach ein paar Metern Abstieg in südlicher Ri. in ein breites, schartenartiges Gelände, das Obere Hocheiserkees rechterhand.
 
Die Scharte ist noch eisfrei, doch nach wenigen Schritten betritt man das Obere Hocheiserkees (Gletscherausrüstung unbedingt erforderlich, da der Gletscher nach dem warmen Sommer 2003 im oberen Bereich sehr spaltenreich ist !)
 
Zunächst überwindet man einen steilen Aufschwung, um an den Beginn des in südlicher Ri. aufsteigenden Gipfelaufschwunges zu gelangen. Man bewegt sich nun - je nach Spaltensituation - ziemlich direkt auf dem Gipfelgrat mässig ansteigend hinauf zum bereits gut sichtbaren Gipfel.
 
Das Ende des Gipfelaufschwunges hängt nochmals rechtsseitig gg. W und man blickt über einen Eiswulst direkt hinunter auf das tief unten gelegene Schwarzkarkees.
 
Vorsicht beim Gipfelgrat, dieser kann eine Wächte sein, welche gg. S in Ri. Grießkogelkees hängt.
 
Abstieg wie Aufstieg !

Varianten:

Der Hocheiser kennt viele Varianten, bestiegen zu werden:

1. vom Enzingerboden (Stubachtal) aus auf dem Wanderweg Nr.711 von W aus über den Tauernmoossee, dessen Staumauer und das Schwarzkar

2. über den Südgrat vom Enzingerboden (Stubachtal) aus per Anmarsch auf dem Wanderweg Nr.711 zum Tauernmoossees, entlang des Westufers und das Kapruner Törl

3. über den Südgrat aus dem Kaprunertal per Anmarsch entlang des Ostufers des Stausees Mooserboden und das Kapruner Törl

Höhenmeter im Aufstieg: 1.200 Höhenmeter

Höhenmeter im Abstieg: 1.200 Höhenmeter

Gehzeit: Aufstieg: 3,5 Stunden / Abstieg: 2 Stunden

Talort: Kaprun, 786 m

Anreise / Zufahrt:

Von Kaprun fährst Du die Strasse hinauf zum Gletscherskigebiet Kitzsteinhorn ins Kapruner Tal, vorbei an den Talstationen der Lifte weiter ins Kapruner Tal und dann am Ende einige Kehren hinauf zum Parkhaus beim Gasthof Kesselfall.

Ausrichtung: N

Schönheit der Route: sehr schön

beste Jahreszeit: Sommer, Herbst

Bemerkung:

Ausrüstung für hochalpine Bergtouren erforderlich! Steigeisen nicht vergessen!

geeignet als Skitour? ja

geeignet als Snowboardtour? ja

kinderfreundlich? nein
 
 
 
 
  mounteverest.at: Facebook mounteverest.at: TWITTER mounteverest.at: XING mounteverest.at: YouTube  
 

mounteverest.at - Mitglied bei discover-outdoor.com

 
 
mounteverest.at: Tourenbeschreibung > Bergtour > Hocheiser via Griesskogel 
Hocheiser via Griesskogel
 
posted: 10.08.2008
Info: 10.08.2008
Art: Bergtour
Land: Österreich
Region: Salzburg
Gebirge: Glocknergruppe
Bilderzahl: 8
von: Tobias Watzek
 
 

 
 
mounteverest.at: aktuelle Berichte > Hocheiser via Griesskogel 
Berichte
 
10.08.2008
(Bergtour)
 
 

 
 
mounteverest.at: GPS-Daten > Hocheiser via Griesskogel 
GPS-Daten
 
 
 

 
 
 
mounteverest.at: aus dem Bergsportshop
 
MSR Tyker - Schneeschuhe für Kinder

66,90 EUR» Details
 
BCA 240 Profile Quickie - Lawinensonde

39,00 EUR» Details
 
Inook-Odalys-Schneeschuhe

134,96 EUR» Details
 
TSL Women's Over The Top 25 - Schneeschuhe

209,95 EUR» Details
 
MSR-Evo Tour-Schneeschuhe

189,95 EUR» Details
 
BCA Float 18 - Lawinenairbag

598,90 EUR» Details