mounteverest.at: Tourenberichte > Geissstein 
 
mounteverest.at: neuester Tourenbericht - Wanderung auf den Geißstein, 2.363 m31.07.2011
Wanderung auf den Geißstein, 2.363 m
 
mounteverest.at: neuester Tourenbericht - Skitour auf den Geißstein, 2.363 m31.12.2008
Skitour auf den Geißstein, 2.363 m
 
mounteverest.at: Liste aller Tourenberichte > Geissstein alle Berichte
 
mounteverest.at: Videos > Geissstein 
 
mounteverest.at: neuestes Video - 360-Grad-Panorama vom Geißstein, 2.363 m31.07.2011
360-Grad-Panorama vom Geißstein, 2.363 m
 
mounteverest.at: neuestes Video - Abfahrt vom Geißstein31.12.2008
Abfahrt vom Geißstein
 
mounteverest.at: Liste aller Videos > Geissstein alle Videos
 
mounteverest.at: Touren > Geissstein 
 
mounteverest.at: Liste aller Touren > Geissstein alle Touren
 
 
mounteverest.at: Hütten > Geissstein 
Hütten
 
Bürglhütte
 
 
mounteverest.at: von A - (Z) > Geissstein 
von A - (Z)
 
GPS-Daten
 
Hotels
 
Karten, etc.
 
 
 

    mounteverest.at: myEverestmounteverest.at: zu Deinen Favoriten hinzufügenadd2Fav mounteverest.at: einem Freund verratenTell it mounteverest.at: als Deine Startseite festlegenals Startseitemounteverest.at: in Deinem Account anmeldenlogin mounteverest.at: registriere Dich auf mounteverest.atregistrieren mounteverest.at: Du brauchst Hilfe?Hilfe?

 mounteverest.at - Startseite / Berge / Geissstein

 
 
Der Geißstein, manchmal auch Gaisstein, ist ein Berg in den Kitzbühler Alpen bzw. in den Pinzgauer Grasbergen mit einer Höhe von 2.366 m an der Grenze zwischen den Bundesländern Tirol und Salzburg.
 
Der Geißstein liegt etwa sieben Kilometer südöstlich von Jochberg. In seinem Osten liegt der Vogelalmgraben, ein rechtes Seitental des Glemmtals. Im Südosten befindet sich das Mühltal, ein linkes Seitental des Oberpinzgaus. Hier liegt mit der 1.699 m hohen Bürglhütte auch einer der wichtigsten Ausgangspunkte für die Besteigung des Berges. Von der Hütte aus führt ein markierter Wanderweg über den Südgrat zum Gipfel. Alternativ kann der Geißstein von der südwestlich gelegenen 2.035 m hohen Sintersbachscharte über die verhältnismäßig flache grasige Südwestseite bestiegen werden. Durch die deutlich steilere Südostflanke führt ein weiterer markierter Weg, der vom Vogelalmgraben aus oder vom nördlich gelegenen 2.048 m hohen Übergang Schlaberstatt aus zugänglich ist.
 
Über die Südwestroute von der Bürglhütte ist der Geißstein im Winter auch als Skitour erreichbar.
 
Einer Sage zufolge soll am Geißstein früher Gold abgebaut worden sein, auch Venediger sollen hier tätig gewesen sein. Auf der Schlaberstatt sollen damals Feste gefeiert worden sein, bei denen auch Teufel unter den Musikanten zu finden waren.

Quelle: wikipedia.org
 
 

www.mounteverest.at: Geissstein
 
 
  mounteverest.at: Facebook mounteverest.at: TWITTER mounteverest.at: XING mounteverest.at: YouTube  
 

mounteverest.at: Bergnetzwerk

mounteverest.at - Mitglied bei discover-outdoor.com

 
 
Warning: simplexml_load_string() [function.simplexml-load-string]: Entity: line 1: parser error : StartTag: invalid element name in /usr/www/users/mounte/include2011/wetter.php on line 84

Warning: simplexml_load_string() [function.simplexml-load-string]: <!doctype html><html itemscope="" itemtype="http://schema.org/WebPage" lang="de" in /usr/www/users/mounte/include2011/wetter.php on line 84

Warning: simplexml_load_string() [function.simplexml-load-string]: ^ in /usr/www/users/mounte/include2011/wetter.php on line 84

Warning: simplexml_load_string() [function.simplexml-load-string]: Entity: line 1: parser error : Extra content at the end of the document in /usr/www/users/mounte/include2011/wetter.php on line 84

Warning: simplexml_load_string() [function.simplexml-load-string]: <!doctype html><html itemscope="" itemtype="http://schema.org/WebPage" lang="de" in /usr/www/users/mounte/include2011/wetter.php on line 84

Warning: simplexml_load_string() [function.simplexml-load-string]: ^ in /usr/www/users/mounte/include2011/wetter.php on line 84

Fatal error: Call to a member function attributes() on a non-object in /usr/www/users/mounte/include2011/wetter.php on line 89
Das Wetter
am Geissstein