mounteverest.at: Tourenberichte 
 
mounteverest.at: Videos 
 
 
 
 
 
 


 
 

    mounteverest.at: myEverestmounteverest.at: zu Deinen Favoriten hinzufügenadd2Fav mounteverest.at: einem Freund verratenTell it mounteverest.at: als Deine Startseite festlegenals Startseitemounteverest.at: in Deinem Account anmeldenlogin mounteverest.at: registriere Dich auf mounteverest.atregistrieren mounteverest.at: Du brauchst Hilfe?Hilfe?

 mounteverest.at - Startseite / Aktuelle Tourenberichte

 
 
Aktueller Bericht > Sommersaison 2008 > vom 29.08.2008
Civetta, 3.220 m
Klettersteig > Italien > Civetta
  
 
mit von der Partie: Tobias Watzek
Seehöhe / Höhe / Dauer / Distanzen: 3.220 m
Anzahl der Bilder: 47 Bilder von Tobias Watzek
Bild 1

 

Bei sehr schönem Wetter, trockenen Bedingungen und größtenteils windstill bin ich über die Via ferrata degli Alleghesi auf die Civetta, 3.220 m, gestiegen und über das Rifugio Torrani und die Via ferrata Attilio Tissi wieder abgestiegen.

Dauer Zustieg: 1,5 Stunden
Dauer V.f. degli Alleghesi: 3,15 Stunden
Abstieg bis Ende V.f.Attilio Tissi: 2,15 Stunden
Abstieg Rest: 1,45 Stunden
Gesamt: 8,45 Stunden

NmM. ist die V.f. degli Alleghesi ein Klettersteig der Kat. B+C. Immer wieder sind drahtseillose Passagen fast als Wandergelände zwischen den Kletterpassagen, welche ich größtenteils frei gegangen bin (die Kletterpassagen, meine ich). Das Panorama ab der Mitte und vom Gipfel aus ist herrlich. Der Steig ist gut versichert, leicht zu finden und die Gehpassagen sind markiert + mit Steinmandl gekennzeichnet.

Der Abstieg zum Rif. Torrani ist eine Rutscherei im Schutt, die Hütte selber typisch italienisch, also ein simpler Steinbau.

Der Einstieg zur V.f. Attilio Tissi ist angeschrieben. Man geht über ein Schneefeld auf den Abbruch zu, wo auch gleich das Stahlseil beginnt. Der Klettersteig selber ist nmM. B-C, eventuell 1-2 D-Stellen, aber jedenfalls toll auch im Abstieg. Im Aufstieg - ich weiss nicht, hmmm ... - halte ich ihn für zu kurz, um den langen Zustieg zu rechtfertigen.

Auf der Civetta waren viele Berggeher unterwegs, im Attilio Tissi war ich ganz alleine.

Der Rückweg über die Forcella delle Sasse und der Abstieg zur Alm Cresta della Grava bilden dann noch einen schönen Abschluss, obwohl der Weg nicht immer leicht zu finden ist. Ab der Mitte des Schuttkars nach der F. delle Sasse direkt gerade hinunter gehen, also NICHT der Markierung Nr.558 links weg folgen, sondern gerade zu auf das Bachbett und diesem bis fast runter folgen, dann geht links bei einem kleinen Steinmandel der Wanderweg wieder normal weiter und man kommt wieder zur Talstation der Materialseilbahn.

Als 1-Tagestour von Zell am See aus war das ziemlich viel Aufwand.
 
 

 
 
Kommentare
 
 
 
 
 
 
  mounteverest.at: Facebook mounteverest.at: TWITTER mounteverest.at: XING mounteverest.at: YouTube  
 

mounteverest.at - Mitglied bei discover-outdoor.com

 
 
mounteverest.at: Videos 
Videothek
 
Impressionen aus der Via ferrata Attilio Tissi
(29.08.2008)
 
360-Grad-Panorama von der Civetta, 3.220 m
(29.08.2008)
 
 
 

 
 
mounteverest.at: GPS-Daten 
GPS-Daten
 
 
 

 
 
 
mounteverest.at: aus dem Bergsportshop
 
Osprey Stratos 24

99,90 EUR» Details
 
Marmot Centaur 35

149,90 EUR» Details
 
Salewa Klettersteighandschuh

24,95 EUR» Details
 
Edelrid Cable Comfort 2.0 - Klettersteigset

109,90 EUR» Details
 
Garmont-Vetta Mnt GTX-Bergstiefel

159,95 EUR» Details
 
Skylotec Skysafe - Klettersteigset

81,80 EUR» Details